Die Melodie des Mörders von Miriam Rademacher

Die Melodie des Mörders von Miriam Rademacher spielt in einem kleinen Dorf in Mittelengland zur Weihnachtszeit. Während den Proben des jährlichen Krippenspiels wird der Organist erschlagen. Der sehr sympathische Privatdetektiv Colin beginnt zu ermitteln und stößt auf einige Ungereimheiten aus der Vergangenheit des Dorfes.

Miriam Rademacher schafft es brilliant, das Lebensgefühl aus England zu vermitteln. Sie beschreibt ihre Charaktere sehr liebevoll mit allen schrulligen Eigenheiten. Sie schafft es sehr gut den Spannungsbogen zu spannen und auch der Humor kommt nicht zu kurz.

Ganz klare Leseempfehlung für alle Krimifans!

Werbeanzeigen